Konzerte 2019 in Avers

 

Die Konzerte beginnen dieses Jahr bereits um 20 Uhr!

Das Plakat „Konzerte 2019 in Avers“ zum Download

Samstag, 27. Juli 2019, 20 Uhr, Kirche im Avers

Cosima Federle und Berenike Brusis

Cosima Federle, Cello
Berenike Brusis, Klavier

Werke von:  J.S. Bach , F. Chopin, P. I. Tschaikowsky, S. Rachmaninow , W. Killmayer

mehr zu den Musikerinnen

 

Samstag, 3. August 2019, 20 Uhr, Kirche im Avers

Giulio De Felice und Cristiano Arata

Giulio De Felice und Cristiano Arata

Duo De Felice-Arata

Giulio De Felice, Romantic 8-keyed Flute August Grenser
Cristiano Arata, Romantic Guitar Gaetano Guadagnini 1822

Werke von:   D. Cinarosa, P. Sandrini, F. Monlino und G. Rossini

mehr zu den Musikern

 

Duo De Felice-Arata

Giulio De Felice, Romantic 8-keyed Flute August Grenser und Cristiano Arata, Romantic Guitar Gaetano Guadagnini 1822

“The two work well together, and even have a kind of duo choreography that is evident as the music seems to move through them.” Jeffrey James Arts Consulting

Das italienische Duo „De Felice-Arata“ spielt mit großer Leidenschaft und Energie auf Originalinstrumenten Musik für Flöte und Gitarre aus dem frühen 19. Jahrhundert. Das Duo möchte den typischen Klang der Epoche wieder beleben und benutzt hierzu den Originalschlüssel, hierbei immer den Blick auf die Vergangenheit und Zukunft gerichtet. Beide Musiker haben den Abschluss am G. Verdi Conservatorium in Turin mit höchsten Auszeichnungen erlangt. Sie spezialisierten sich hierbei auf die klassische und früh-romantische Musik, wobei sie auf historischen Instrumenten der Epoche spielen.

Das Duo hat den IBLA Grand Prize 2017 gewonnen und ist auf Konzerten in Asien (Thailand, Vietnam, Cambodia, Indonesia, Malaysia, Korea, Japan) und Amerika (Arkansas, Oklahoma, New York) aufgetreten, wobei sie in renommierten Konzerthallen wie Carnegie Hall in New York, Kioi Hall in Tokyo und Guri Art Hall in Seoul gespielt haben. Zudem ist das Duo in der Fernsehsendung „Nessun Dorma“ des italienischen Fernsehsenders Rai 5 aufgetreten.

Giulio De Felice spielt Flöte auf einem historischen 8-Klappen Instrument von August Grenser, Cristiano Arata spielt auf einer romantischen Gitarre von Gaetano Guadegnini aus dem Jahr 1822.


The Italian duo “De Felice-Arata” performs with great passion and energy music for flute and guitar from the early 19th century with original instruments. The duo’s intent is to bring back the typical sounds of that era using the right reading key, with a look to the past and one to the present. Both musicians graduated with the highest marks and praise at the G.Verdi conservatory in Turin, specializing in performing classical and early romantic music on period instruments.

As a winner of the IBLA Grand Prize 2017, the duo has performed in numerous concerts in Asia (Thailand, Vietnam, Cambodia, Indonesia, Malaysia, Korea, Japan) and America (Arkansas, Oklahoma, New York) playing in important music halls like  Carnegie Hall in New York, Kioi Hall in Tokyo and Guri Art Hall in Seoul; the duo also performed for the italian national television Rai 5 on the show program „Nessun Dorma“.

Giulio De Felice plays on a flute model August Grenser 8-keyed, Cristiano Arata plays on a romantic guitar Gaetano Guadagnini original of 1822.

 

Cosima Federle (16) und Berenike Brusis (18) – Musikerinnen aus Leidenschaft

Die beiden Musikerinnen spielen sowohl im Duo als auch als Solisten und geben Stücke von Bach über Chopin bis hin zu Rachmaninow, Prokofjew und Killmayer auf dem Cello und dem Klavier zum Besten. Als Duo Violoncello/Klavier bei Jugend Musiziert  wurden sie mit dem Sonderpreis Kammermusik der Sparkasse Regensburg, dem 1. Bundespreis und dem Sonderpreis für Klassische Moderne der Harald Genzmer Stiftung bei WESPE ausgezeichnet.

Cosima Federle spielt bereits seit ihrem 5. Lebensjahr Cello und wurde 2010 in die Bayerische Frühförderklasse an der Hochschule für Kirchenmusik Regensburg aufgenommen. Cosima hat neben ihren ersten Bundespreisen bei „Jugend musiziert“ auch den Sonderpreis der Bundesapothekenkammer und den ersten Preis und einen Sonderpreis für zeitgenössische Musik beim Internationalen Dotzauerwettbewerb in Dresden gewonnen. Außerdem wurde sie mit dem Musikpreis der Stadt Regensburg ausgezeichnet, erhielt ein Stipendium der Hildegard Schmalzl Stiftung und der Deutschen Stiftung Musikleben und ist Stipendiatin der Internationalen Musikakademie Liechtenstein. Cosima war langjährige Schülerin von Hanno Simons in München. Seit März 2019 ist sie Jungstudentin bei Prof. Peter Bruns in an der Musikhochschule Leipzig.

Berenike Brusis erhielt ab ihrem sechsten Lebensjahr Klavierunterricht. Sie ist mehrfache Preisträgerin bei „Jugend musiziert“ auf Regional-, Landes-und Bundesebene als Solistin, Duopartnerin und in der Kammermusik. Künstlerische Anregungen erfährt sie auf zahlreichen Meisterkursen, u. a. im Summit Festival New York und im Pablo Casals Festival Prades bei Prof. Silke Avenhaus. Berenike spielt Orchesterklavier/ Celesta in der Neuen Philharmonie München und im Jugendsinfonieorchester ODEON. Sie hat das Jungstudium an der Ballettakademie der Hochschule für Musik und Theater München abgeschlossen, spielt Violoncello und erhält Gesangsunterricht. Langjährig Schülerin von Franz Deutsch wird sie seit 2015 von Prof. Massimiliano Mainolfi unterrichtet und ist seit 2018  Jungstudentin am Conservatorio di Musica F. A. Bonporti in Trento/Riva.